Zugspitze Gatterl-Tour

Zugspitze, das Gipfelkreuz ist vergoldet
image-482

Zugspitze Gipfelkreuz

Eine der wohl beeindruckendsten Bergwanderungen im Zugspitzgebiet ist die anspruchsvolle Gatterl-Runde von Ehrwald auf die Zugspitze. Die Bergtour können konditionsstarke und alpin versierte Bergsteiger im Aufstieg von Ehrwald zur Zugspitze in 8 Stunden bewältigen und haben dann über 2.000 Höhenmeter sowie 14 Kilometer Wanderweg und Klettersteig überwunden.

Wer die Zugspitze Gatterl-Tour mit Seilbahnunterstützung angehen möchte, für den bietet die Tiroler Zugspitzbahn ein besonderes Komplett-Ticket an: Auffahrt zur Zugspitze mit der Tiroler Zugspitzbahn, Eintritt in die Ausstellung „Erlebnis Zugspitze“, Abfahrt auf das Zugspitzplatt mit der Bayerischen Gletscherbahn, selbständige Bergwanderung zur Ehrwalder Alm, Abfahrt mit der Ehrwalder Almbahn nach Ehrwald und Rücktransport zur Tiroler Zugspitzbahn mit dem öffentlichen Bus. Für die Gatterl-Tour müssen etwa 6 Stunden reine Gehzeit eingeplant werden, das Wetter sollte sicher sein und auf der langen Bergwanderung sind Trittsicherheit ebenso gefragt wie Schwindelfreiheit.

Plattsteig - von der Knorrhütte zum Gatterl
image-483

Plattsteig

Auf der Gatterl-Tour folgt ein Höhepunkt auf den anderen: Beeindruckende Tiefblicke bei der Auffahrt mit der Zugspitzbahn, uneingeschränkter Rundum-Panoramablick von der Zugspitze über 400 Alpengipfel und 4 Länder – die Zugspitze gilt nicht umsonst als einer der schönsten Aussichtsgipfel in den Alpen! Beeindruckend ist der Kontrast von karger Hochgebirgslandschaft auf dem Zugspitzplatt mit den schwindenden Gletschern und den saftig grünen Alpböden der Ehrwalder Alm. Gewürzt wird die Zugspitze Gatterl-Tour mit einer kurzen, aber knackigen Klettereinlage am Gatterl, einer mit Drahtseilen versicherten, steilen Felsrinne, die jedoch von jedem trittsicheren und schwindelfreien Berggeher ohne große Probleme gemeistert werden kann. Den Namen „Gatterl“ verdankt die drahtseilgesicherte Felsrinne dem gleich in der Nähe liegenden Grenzübergang von Bayern nach Tirol, der von einem quietschenden Weidegatter markiert wird.

Gatterl, steile Felsrinne mit Drahtseilen versichert
image-484

Gatterl, steile Felsrinne

Prächtige Fotomotive bieten sich bei jedem Blick: das vergoldete Gipfelkreuz auf dem Gipfel der Zugspitze, die glattpolierten Felswände der Gatterlköpfe und Plattspitzen vom Zugspitzplatt, die Knorrhütte mit ihren roten Fensterläden am Plattsteig, das von Bergschafen „bewachte“ Weidegatter auf der Grenze, die Kraxelei in der Felsrinne, die Mieminger Gebirgskette vom Brandjoch und das Weideidyll der Hochfeldernalm.
Die Gatterl-Tour hinterläßt bleibende Eindrücke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.